Aktuelles

Hier veröffentliche ich regelmäßig Neuigkeiten, Themen und Meinungen. Schauen Sie doch immer wieder rein, dann bleiben Sie auf dem Laufenden.


ZURÜCK
 

Freitag, 26.10.2018  |  Ein Schwert für den Markgraf


Als „historischen Moment“ bezeichnete Bürgermeister Thorsten Wozniak den Moment, als der Gerolzhöfer Messermacher Bernhard Radler ein Schwert an Peter Popp überreichte: Damit ist unser Markgraf Gerold (Peter Popp) seit Jahrhunderten erstmals wieder bewaffnet. Das Schwert soll Gerold aber eher als Symbol seiner Würde als Ausdruck seiner Kampfkraft tragen. Bernhard Radler und Sohn Oliver Radler schufen in 60 Stunden das Schwert, das aus einer Auto-Blattfeder eines Trabi entstand: ein optimaler Werkstoff. Die neue Deko-Waffe des Markgrafen hat eine Gesamtlänge von 84 Zentimetern; die Klinge ist 64 Zentimeter lang.

 


Kommentare

Ihr Name*
Ihre E-Mail Adresse
Betreff*
Text*
IP-Adresse 18.212.93.234
Datum 13.12.2018

Dieses Feld bitte nicht ausfuellen, sonst erscheint der Eintrag nicht:

Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*



* = Pflichtfelder
Die Einträge werden erst nach Freigabe durch einen Moderator sichtbar. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.
Bitte haben Sie Verständis, dass wir auf einen vollständig ausgefüllten Namen bestehen, da wir den Eintrag sonst nicht veröffentlichen können.