Aktuelles

Hier veröffentliche ich regelmäßig Neuigkeiten, Themen und Meinungen. Schauen Sie doch immer wieder rein, dann bleiben Sie auf dem Laufenden.

 

Dienstag, 24.01.2017  |  Kultur-Buch


Noch bis 19. Februar 2017 ist im Alten Rathaus die Ausstellung "Klangwellen & Traumwelten" zu sehen. Hierzu ist auch ein Buch erschienen, dass es für zehn Euro in der Tourist-Info und im Jugendhaus zu kaufen gibt.




Dienstag, 24.01.2017  |  Zukunft der Stadtkapelle

Die Stadtkapelle Gerolzhofen möchte eine positive Zukunft aufbauen. Aus diesem Grund laden Dirigent Valentin Endres und ich alle Interessenten zum Meinungsaustausch ein. Dieser findet am morgigen Mittwoch, 25. Januar 2017, um 19.30 Uhr in der Minnesängerstube im Bürgerspital statt.

Jeder kann zu Wort kommen – egal ob Kritiker, Nörgler oder Musiker, Neueinsteiger, ehemalige Mitglieder oder diejenigen, die in auswärtigen Kapellen mitspielen. Auch junge Musiker, die ein Instrument lernen wollen, sind herzlich eingeladen. 




Montag, 23.01.2017  |  Empfang der evang. Kirchengemeinde


Die evangelische Gemeinde unserer Stadt ist eine (nicht mehr ganz so) kleine, aber selbstbewusste und lebendige Kirchengemeinde. Am vergangenen Freitagabend fand der alljährliche "Neujahrsempfang für Mitarbeitende" statt (im Bild Pfarrer Reiner Apel). Es wurde Rückschau auf das vergangenen Jahr und Ausblick auf das Jahr 2017 mit dem Gedenken an 500 Jahre Reformation gehalten. Schön war's.





Montag, 23.01.2017  |  Revisionsarbeiten im Schwimmbad



Wegen kurzen Revisionsarbeiten im Gerolzhöfer Schwimmbad Geomaris sind am morgigen Dienstag, 24. Januar 2017, bis zirka 14.30 Uhr das Jod-Selen-Becken, das Sole-Becken und das Lehrschwimmbecken gesperrt. Alle anderen Bereiche sind nutzbar.





Dienstag, 17.01.2017  |  Jugendtalk

Am vergangenen Donnerstag fand wieder ein Jugendtalk statt. Dazu hatte ich gemeinsam Jugendreferent Christoph Rosentritt und Stadtteilmanager Daniel Hausmann ins Bürgerspital eingeladen.

Moderiert wurde die Veranstaltungen von Kreisjugendpflegerin Bettina Stampf, Kommunale Jugendarbeit (Landkreis Schweinfurt).


Auf der Wunschliste der Jugendlichen und jungen Erwachsenen standen u.a. eine Disco bzw. ein größeres Angebot an Jugendveranstaltungen: Hierzu soll nun ein Arbeitskreis eingerichtet werden, um den Jugendlichen Möglichkeiten zur Mitplanung und Durchführung zu bieten.

Auch kam wieder der Wunsch nach einer Vergrößerung bzw. Erneuerung samt Verlegung des Skaterplatzes auf. Weniger interessiert waren die anwesenden Jugendlichen dagegen an der Installation einer Pumptrack-Bahn, die am Freizeitzentrum-Süd in der Nähe der Sportanlagen von FC, Tennisclub und Fitnesscenter geplant ist.

Die angesprochenen Themen, darunter auch Mitwirkungsmöglichkeiten im Jugendhaus, werden nun zeitnah angegangen. 




Dienstag, 17.01.2017  |  Geo Döner in der Marktstraße


Türkische, syrische und griechische Spezialitäten und Feinkost: Am Samstag hat der Geo Döner in der Marktstraße in Gerolzhofen eröffnet.





Montag, 16.01.2017  |  Luther, Echter und Gerolzhofen: barrierefreie Aufführung

Gerolzhofen steht 2017 im Zeichen von Luther und Echter. Kulturelle Highlights sind die Aufführungen des Kleinen Stadttheaters Gerolzhofen im Mai und Juni. Nun sind auch die Karten für die barrierefreie Veranstaltung am Sonntag, 4. Juni 2017, für das große Wandeltheater „Du musst dran glauben – Luther, Echter und Gerolzhofen“ online beim größten Ticketverkaufsportal ADticket erhältlich.

 
Über die Veranstaltungshomepage www.du-musst-dran-glauben.de kommt man mit nur einem Klick auf das Ticketportal. Darüber hinaus gibt es diese Eintrittskarten natürlich auch in Gerolzhofen in der Tourist-Info und bei Teutsch am Turm sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die barrierefreie Veranstaltung ist für alle diejenigen gedacht, die nicht so weit laufen können oder wollen. Diese Aufführung findet dementsprechend nicht an verschiedenen Plätzen der historischen Altstadt in Gerolzhofen statt, sondern am 4. Juni 2017 um 14.30 Uhr in der Stadthalle. Es gibt keine Sitzplatznummerierung. Einlass ist um 13.45 Uhr. Rollstuhlfahrer werden aus organisatorischen Gründen gebeten, sich direkt mit der Tourist-Information Gerolzhofen in Verbindung zu setzen.
 
Schon seit November kann man die Karten für diese einzigartige Veranstaltung unter der künstlerischen Gesamtleitung von Silvia Kirchhof bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online bei ADticket erwerben.
 
500 Jahre Reformation, 400. Todesjahr des Fürstbischofs und Gegenreformators Julius Echter, fünf historische Spielorte in Gerolzhofen: ein Theaterstück. Auf den Bühnen werden die Menschen des späten 16. Jahrhunderts mit ihren Gedanken, Freuden, Sorgen und Nöten lebendig. Woran müssen, woran wollen sie glauben: An die althergebrachte Lehre oder an die neue des Martin Luther aus Wittenberg? Oder ist manchmal die Sicherung der eigenen Existenz dringlicher als derartige Glaubensfragen? Geschichte wird erlebbar! Es zeigt sich die Bedeutung dieser Zeit radikaler Umbrüche für unsere Gegenwart.
 
Bei den zehn Abendveranstaltungen, die nicht barrierefrei sind, starten die Besucher zeitgleich an vier Spielorten (vier Kategorien). Die Startorte sind die Evangelische Erlöserkirche, die Stadtpfarrkirche, die Spitalkirche und die Julius-Echter-Vogtei. Jede Gruppe wird durch Schauspieler begleitet, die auf dem Weg Geschichte lebendig werden lassen. Zum Finale treffen sich alle vier Gruppen im Spitalgarten, wo sie Luther und Echter „persönlich“ begegnen werden.
 
Uraufführung ist am 24. Mai 2017. Weitere Aufführungen des eigens für das Kleine Stadttheater von Christine Weisner geschriebenen Stückes, das auf Recherchen von Prof. Dr. Rainer Leng basiert, sind vom 25. bis 28. Mai und vom 1. bis 5. Juni 2017. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Preis beträgt 26,00 € pro Person. Es gibt keine Sitzplatznummerierung.
 
Kontakt
Tourist-Information Gerolzhofen
Altes Rathaus – Marktplatz 20
97447 Gerolzhofen
Tel. 09382 903512
info@gerolzhofen.de
www.gerolzhofen.de
www.du-musst-dran-glauben.de




Montag, 09.01.2017  |  Klangwellen & Traumwelten


Vom 15. Januar bis einschließlich 19. Februar findet die Ausstellung "Klangwellen & Traumwelten - Kulturarbeit im Jugendhaus Gerolzhofen" statt. Die Ausstellung ist während den üblichen Öffnungszeiten im Alten Rathaus in Gerolzhofen zu sehen. Führung sind auch zu anderen Zeiten möglich.
Der Aufbau läuft.




Donnerstag, 05.01.2017  |  Jugendtalk

Am  Donnerstag, 12. Januar 2017, findet in Gerolzhofen wieder ein Jugendtalk statt. Los geht’s um 18.30 Uhr in der Minnesängerstube im Bürgerspital. Hierzu sind alle Jugendlichen zwischen zehn und 19 Jahren eingeladen, um mit Jugendreferent Christoph Rosentritt und mir über aktuelle Themen zu diskutieren.
In der Diskussion, die durch die Kreisjugendpflegerin Bettina Stampf geleitet wird, wird es u.a. auch um die geplante Pumptrack-Strecke gehen, die im Freizeitzentrum-Süd in der Nähe der Sportanlagen von FC, Tennisclub und Fitnesscenter geplant ist.




Donnerstag, 05.01.2017  |  Spuren der Familie Echter in Gerolzhofen


Den "Spuren der Familie Echter in Gerolzhofen" folgten gestern 100 Besucher (oder sogar ein paar mehr). Der Vortrag von Museumsleiter Klaus Vogt im Pfarrer-Hersam-Haus war mal wieder erlebnisreich, unterhaltsamt, informativ.

Neben den privaten Bauprojekten haben besonders die Investitionen Julius Echters als Würzburger Fürstbischof das Erscheinungsbild unserer Stadt bis heute geprägt. Vogtei, Oberamtshaus, Steigerwalddom und Relikte der Stadtbefestigung erinnern an die Zeit Echters.

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe der Stadt, die sich mit "500 Jahre Reformation“ und „400. Todestag Echters“ beschäftigt.




Donnerstag, 05.01.2017  |  Aufwärmen im Geomaris

Endlich ist es Winter! Die Temperaturen werden auch in den nächsten Tagen und Nächten deutlich unter den Gefrierpunkt sinken. Was gibt es da Schöneres, als sich nach einem herrlichen Spaziergang zum Beispiel entlang der historischen Stadtmauer in Gerolzhofen bei uns im Schwimmbad wieder aufzuwären?!
Sport, Wellness, Spaß, Erholung: Das alles gibt's bei uns natürlich auch über das erste lange Wochenende im neuen Jahr.
Und heute ist übrigens wieder Familiennachmittag mit niedriger Wassertiefe in der Schwimmhalle.
Allen unseren Gästen: viel Spaß!




Mittwoch, 04.01.2017  |  Poolparty und Kino im Schwimmbad Geomaris

Im Rahmen des Gerolzhöfer Kinderadvents fand am 18. Dezember im Geomaris eine Poolparty mit anschließendem Aqua-Kino statt.
Die Geomaris-Weihnachtsferienöffnungszeiten gibt's übrigens hier: http://www.geomaris.de/Oeffnungszeiten_Hallenbad.html
Und: Am Donnerstag ist wieder Familiennachmittag.





Montag, 02.01.2017  |  Steigerwaldstraße: Baumaßnahme im Zeitplan

Pünktlich vor Weihnachten wurden die Arbeiten in der Steigerwaldstraße vorübergehend beendet, die Straße wurde im ordentlichen Zustand über die Feiertage hinterlassen. Am letzten Arbeitstag der Baufirmen im alten Jahr zogen die Beteiligten ein positives Fazit bzgl. der bisherigen Baumaßnahmen.

Die Baumaßnahme liegt absolut im Zeitplan. So ist bis auf die Verschleißdecke der mittlere und längste Teil der Steigerwaldstraße zwischen Johann-Brau-Straße und Am Kapellberg bereits fertig. Im östlichen Abschnitt zwischen Kapellberg und Großparkplatz liegt bisher nur die Wasser-Hauptleitung; die Abwasserleitung folgt je nach Witterung ab Mitte Januar.
 
Fertig sein soll der westliche Abschnitt bis Ende Mai. Im östlichen Bereich kommt es noch zur Erneuerung der Hausanschlüsse. Geplant ist die Fertigstellung bis Mai. Dann wird die Feinschicht nahtlos auf der 600 Meter langen Ausbaustrecke aufgetragen. Mit den Nacharbeiten soll alles bis Oktober/November 2017 fertig sein.

Insgesamt sind für die Straße rund 1,7 Millionen Euro veranschlagt. Von der Schallfelder Straße aus ostwärts gesehen wird die Fahrbahn eine Breite von bis zu 5,75 Metern haben, links und rechts schließen sich durchgehende Gehwege mit 1,1 bis 1,5 Metern Breite an. Diese sind bereits oder werden noch mit Betonsteinen belegt. Sie werden bis auf die Engstellen begrenzt durch überfahrbare Rundbordsteine.

Im Bild von links: Reinhold Heilmann von Newo-Bau, Stadtbaumeister Jens Pauluhn, Tobias Schneider von Arz Ingenieure Würzburg, Otto Barthelme von Tiefbau Müller und ich.





Donnerstag, 22.12.2016  |  ! Frohe Weihnachten !


(FOTO: Arnulf Koch)


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
das festlich geschmückte Gerolzhofen strahlt eine ganz besondere Faszination aus. Ich kennen niemanden, der sich der Faszination der Adventszeit und des Weihnachtsfestes entziehen kann. Und so stellt die Zeit um Weihnachten und Neujahr auch immer eine Zeit dar, in der man privat und beruflich resümiert.
 
Mit dem Weihnachtsfest und Silvester geht ein abwechslungsreiches Jahr 2016 dem Ende entgegen. In diesem Jahr durfte ich wieder viele freundliche Gespräche, nette Begegnungen und tolle Veranstaltungen mit Ihnen erleben. Dafür bedanke ich mich von ganzem Herzen.
 
An dieser Stelle erinnere ich an den kulinarischen Adventsmarkt mit dem Besuch des Nürnberger Christkinds mit einigen Hundert Kindern und Erwachsenen am Marktplatz, an die Empfänge für Sportler und Ehrenamtliche, an die Verleihung des Stadtwappens und der Bürgermedaillen, an verschiedene Vereinsfeste, Kunst und Kulinarisches in der Allee, Ausstellungen in der Johanniskapelle und im Alten Rathaus oder auch an den Besuch in unserer Partnerstadt Mamers, um nur einige Termine aus unserem dichten Veranstaltungskalender zu nennen.
 
Bei allen Anlässen begegne ich Menschen, die sich für die Gemeinschaft einbringen, die für andere da sind, die unsere Stadt weiterentwickeln und vor Ideen nur so sprühen. Wir können wirklich Stolz darauf sein, dass es so viele Bürgerinnen und Bürger gibt, die sich einbringen. Das ehrenamtliche Engagement wird in Gerolzhofen gelebt. Allen Engagierten gebührt Respekt, Dank und Anerkennung.
 
Auch im Stadtrat wurden weitreichende Entscheidungen getroffen und über die Weiterentwicklung Gerolzhofens diskutiert. Zum Beispiel wurden die Baugebiete „TV-Platz“ und „Am Nützelbach“, wo bereits die ersten Häuser entstehen, auf den Weg gebracht. Für das kommende Jahr ist u.a. die Sanierung des Alten Rathauses geplant, die Steigerwaldstraße wird fertig gestellt, für die Altstadt wird ein Verkehrskonzept entstehen, die Schulen am Lülsfelder Weg werden barrierefrei ertüchtigt.
 
Kulturelle Höhepunkte werden die Aufführungen des Kleinen Stadttheaters im Mai und Juni an verschiedenen Spielorten. Die Eintrittskarten eignen sich übrigens bestens als Weihnachtgeschenk (auch als kurzfristiges Weihnachtsgeschenk!) – Tickets gibt’s u.a. in der Tourist-Information am Marktplatz und bei Teutsch am Turm.
 
 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
mit Ihrer Unterstützung macht es Freude, sich für unsere Stadt zu engagieren. Und auch wenn die Aufgaben in unserer Stadt nicht einfacher werden, so haben wir dennoch allen Grund, auch das kommende Jahr mit Zuversicht anzugehen.

Ihnen wünsche ich eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein frohes Weihnachtsfest. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen, dass Ihre kleinen und großen Wünsche in Erfüllung gehen, privaten wie beruflichen Erfolg, jederzeit ein glückliches Händchen in Ihren Entscheidungen sowie viele schöne Momente und Erlebnisse.

Ich wünsche Ihnen ein zufriedenes, glückliches und vor allem gesundes Jahr 2017!
 
 
Ihr

Thorsten Wozniak
Erster Bürgermeister




Donnerstag, 22.12.2016  |  Glasfaser-Ausbau der Telekom

Wer gerne schnell im Internet unterwegs ist, kann sich freuen: Nachdem Kabel Deutschland bereits flächendeckend Internet bis zu 100 Megabit pro Sekunde anbietet, baut nun auch die Telekom im kommenden Jahr ihr Netz in Gerolzhofen und Rügshofen aus und erhöht damit natürlich das Tempo.
 
Gestern stellte die Telekom den Zeitplan vor: Im April sollen die Baumaßnahmen starten: Die Haushalte bekommen damit bis Ende 2017 schnelles Internet.
 
Das neue Telekom-Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen überall gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer.
 
Das Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Dazu wird das Unternehmen rund sechs Kilometer Glasfaser verlegen und 13 Verteiler aufstellen und mit moderner Technik ausstatten.
 
Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig. Bandbreite ist heute so wichtig wie Wasser und Strom. Deshalb freuen wir uns, dass Gerolzhofen jetzt vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So sichert sich unsere Stadt einen digitalen Standortvorteil und wird als Wohn- und Arbeitsplatz noch attraktiver.




Donnerstag, 22.12.2016  |  Kinderadvent


24 Aktion an 24 Tage: Der Gerolzhöfer Kinderadvent war wieder ein voller Erfolg, dank der engagierten Firmen, Mitarbeiter/innen und Ehrenamtlichen.
Am Dienstag durfte ich den Kindern bei Raumausstattung Reuß vorlesen.
Heute gibt's um 16.30 Uhr ein Weihnachtliches Bilderbuchkino mit Karl-Heinz Piechatzek in der Stadtbibliothek, morgen um 16.30 Uhr läuft in der Tourist-Info im Alten Rathaus ein Winterfilm mit der Eiskönigin.

 





Montag, 19.12.2016  |  Weihnachtskonzert in der Stadtpfarrkirche


Eine tolles Konzert erlebten 500 Besucherinnen und Besucher gestern in der Stadtpfarrkirche: Unter der Leitung von Karl-Heinz Sauer wurden "Glanzlichter der böhmischen Klassik" aufgeführt. Beeindruckend und bereichernd. Toll!





Dienstag, 13.12.2016  |  Strategische Schulpartnerschaft

Neben den Partnerschaften mit Rodewisch, Mamers in Frankreich und Elek in Ungarn besteht seit nunmehr seit 14 Jahren eine offizielle Städtepartnerschaft zwischen dem italienischen Scarlino und Gerolzhofen.
 
Seit vielen Jahren und Jahrzehnten gibt es außerdem einen lebendigen europäischen Schüleraustausch zwischen Kindern und Jugendlichen, die entweder hierher zu uns kommen – oder Schulen und Gastfamilien in unseren Partnerstädten besuchen.

Und so sind auch die Scuola media Gavorrano mit der Außenstelle in Scarlino und die Ludwig-Derleth-Reaschule seit Jahren miteinander verbunden.
Am Montag wurde nun die erneute Ersamus+ Schulpartnerschaft zwischen den Schulen in Scarlino und Gerolzhofen offiziell begangen. Auch ich durfte meine Grüße überbringen:

Gerade die jungen Menschen beweisen eindrucksvoll, dass der europäische Gedanke so faszinierend ist: Für sie gibt es fast keine Grenzen mehr, das offene Europa ist selbstverständlich.

Über die Partnerschaften und über den Schulaustausch mit unseren europäischen Freunden ist es gelungen, zum einen Staatsgrenzen, zum anderen aber auch Mauern in den Köpfen abzubauen. Gerade wenn man im Internet, in den sozialen Medien, aber auch von vielen Politikern und Parteien europafeindliche Stimmen hört und liest, dann können wir diesen entschlossen entgegentreten und mit Stolz betonen, dass bei uns zahlreiche Ehrenamtliche, dazu die Lehrerinnen und Lehrer, aber insbesondere auch die Schülerinnen und Schüler zu einem friedlichen und offenen Europa beitragen, das Vorbild für die ganze Welt ist.

Überhaupt steht Gerolzhofen regelmäßig ganz im Zeichen des europäischen Gedankens: So kommen zum Beispiel im Sommer 2017 Fußballmannschaften aus Italien, Frankreich und Ungarn nach Gerolzhofen.
 
Im Bild die stellvertretende Landrätin Christine Bender.




Dienstag, 13.12.2016  |  Das Nürnberger Christkind war zu Besuch


Täglich bis einschließlich 23. Dezember sorgt der Gerolzhöfer Kinderadent dafür, dass die Adventszeit für die Kleinsten kurzweilig ist und das Warten auf Weihnachten umso mehr Spaß macht. Die meisten Veranstaltungen finden um 16.30 Uhr statt. Backen, filzen, Gymnastik, Geschichten zuhören oder Weihnachtsfilme anschauen – für jeden ist etwas dabei.
   
Ein Highlight war auch der Besuch des original Nürnberger Christkinds im Rahmen des Kulianrischen Adventsmarkt. Hunderte kleine und große Besucher drängten sich um die Bühne, wo das Christkind gemeinsam mit dem Gerolzhöfer Weihnachtsengel (Michelle Beisler) und flankiert von den kleinen Engelchen zu den Besucherinnen und Besuchern sprach.





Mittwoch, 07.12.2016  |  Gerolzhofen ganz im zeichen des europäischen Gedankens

Gerolzhofen im Zeichen des europäischen Gedankens! Am vergangenen Montag begrüßte ich Schülerinnen und Schüler aus der italienischen Partnerstadt Scarlino, die für neun Tage zum Austausch in der Ludwig-Derleth-Realschule und in Familien in unserer Stadt und im Umland zu Gast sind.

Am vergangenen Wochenende war eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Mamers in Gerolzhofen und bereicherte mit einem Stand den kulinarischen Adventsmarkt. Am Montagabend waren unsere französischen Freunde dann zu Gast im Stadtrat.
 
Der Mamerser Ehrenbürgermeister und Präsident der Städtepartnerschaft Mamers-Gerolzhofen, Michel Corbin, betonte die Besonderheit der bald 45-jährigen Freundschaft der beiden Städte. Corbin bezeichnete es als Freude und Ehre, diesen Moment im Kreis des Stadtrats mit den Gerolzhöfer Freunden teilen zu dürfen.
Er erinnerte an Anja Hümpfners Vorgänger im Präsidentenamt als „ehemalige Motoren der Partnerschaft“, Elmar Weisenseel, Wolfgang Lutz, Simon Schicker und zuletzt Hanne Hippeli. Diese habe enorm viel geleistet. Dafür übermittelte ihr der Altbürgermeister aus Mamers ein großes Dankeschön seitens der Einwohner von Mamers. Michel Corbin zeigte sich glücklich über die Bereitschaft Anja Hümpfners, die Nachfolge Hippelis anzutreten.

In meiner Rede ging ich kurz auf aktuelle Entwicklungen ein: In vielen europäischen Staaten, auch in Frankreich und Deutschland, zeigen sich in Anbetracht bevorstehender Wahlen einige Parteien und manche Politiker europaablehnend. Aber: Gerade die jungen Menschen, die wir bei unseren Schüleraustauschen mit Elek, Scarlino und Mamers, regelmäßig begrüßen, beweisen uns eindrucksvoll, dass der europäische Gedanke so faszinierend ist: Für die jungen Menschen gibt es fast keine Grenzen mehr, das offene Europa ist selbstverständlich.

In den vergangenen Jahrzehnten ist es gelungen, zum einen Staatsgrenzen, zum anderen aber auch Mauern in unseren Köpfen abzubauen. Das stelle ich gerne heraus, denn: Das ist die Leistung unzähliger Menschen in den Dörfern und Städten in Deutschland und Frankreich. Und so haben auch die Menschen, die sich in der Städtepartnerschaft Mamers-Gerolzhofen engagieren, zu einem friedlichen und offenen Europa beigetragen, das Vorbild für die ganze Welt ist!
In den vergangenen 21 Jahren war Hannelore Hippeli die Präsidentin des Partnerschaftskomitees Mamers-Gerolzhofen. Vor wenigen Wochen hat die ehemalige städtische Partnerschaftsreferentin und Stadträtin den Vorsitz an Anja Hümpfner übergeben.





Freitag, 02.12.2016  |  Weihnachtsfeier für Senioren

Die gemeinsame Adventsfeier der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinden mit der Stadt Gerolzhofen findet am Dienstag, 13. Dezember 2016, um 14 Uhr im Pfarrer-Hersam-Haus statt.

Zu dieser Feier sind alle jüngeren und älteren Seniorinnen und Senioren herzlich eingeladen.

Pfarrer Stefan Mai, Pfarrer Reiner Apel und ich laden gemeinsam ein; wir wollen mit einem besinnlichen und stimmungsvollen Programm wieder Freude schenken und auf Weihnachten einstimmen.





Freitag, 02.12.2016  |  Kosmetik in der Spitalstraße


Gestern wurde in der Spitalstraße 7 das Kosmetik- und Wellness-Studio von Nadja Horn (und Team) eröffnet. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!





Donnerstag, 01.12.2016  |  Krippenstraße

Bereits zum fünften Mal verwandelt sich in diesem Jahr die Spitalstraße in eine Krippenstraße. Krippenbauer Bruno Steger, der wieder die Organisationen und Planung übernommen hat und tatkräftig von der Tourist-Information unterstützt wird, zeigt bis nach Dreikönig zusammen mit vielen Krippenfreunden das Weihnachtsgeschehen in vielfältigster Form.
So sind in verschiedenen Geschäften und Schaufenstern der Spitalstraße 20 Krippen zu sehen. Gezeigt werden orientalische und heimatliche Krippen neben selbst gestalteten Figuren und Darstellungen sowie Papierkrippen.
Die Krippenstraße ist wieder eine gute Möglichkeit, den Trubel unserer Tage hinter sich zu lassen und sich vom Glanz der Krippen verzaubern zu lassen.
Am vergangenen Freitag wurde die Krippenstraße eröffnet. Mit mir im Bild Bruno Steger und Tourismusleiterin Beate Glotzmann.




Donnerstag, 01.12.2016  |  Kinderadvent


 

Heute wurde der Gerolzhöfer Kinderadvent mit dem Gerolzhöfer Weihnachtsengel und den Engelchen eröffnet.
Vor drei Jahren haben Beate Glotzmann und ich den Kinderadvent erstmals diskutiert, konzipiert und dann auch durchgeführt. Heuer bemerken wir einen richtig großen Zuspruch - die Veranstaltungen mit Anmeldungen sind weitgehend ausgebucht. Es gibt aber auch zahlreiche Veranstaltungen, die ohne Anmeldung durchgeführt werden. Angeboten finden bis einschließlich 23. Dezember täglich um 16.30 Uhr statt.
 
Vielen Dank an alle Firmen, Ehrenamtliche und Organisationen, die sich für unsere Jüngsten im Advent einbringen!



Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 ... 16 | 17 | 18 Weiter