Aktuelles

Hier veröffentliche ich regelmäßig Neuigkeiten, Themen und Meinungen. Schauen Sie doch immer wieder rein, dann bleiben Sie auf dem Laufenden.

 

Dienstag, 27.06.2017  |  Die Zukunft Europas

Was wünsche ich mir für die Zukunft Europas? Diese Frage erörterten Jugendliche aus Gerolzhofen sowie aus den Partnerstädten Mamers/Frankreich, Scarlino/Italien und Elek/Ungarn – und wird in der Gerolzhöfer Stadtbibliothek ausgestellt. Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie herzlich in die Stadtbibliothek ein am Samstag, 8. Juli 2017, um 17 Uhr





Dienstag, 27.06.2017  |  Wir sind das Volk

„Wir sind das Volk“: Das war die Parole der Demonstranten der friedlichen Revolution 1989 in der DDR. Auch bei Demonstrationen wurde in jüngster Zeit „Wir sind das Volk“ skandiert. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Gerolzhofen hat die Ausstellung „Wir sind das Volk“ nach Gerolzhofen geholt. Sie noch bis zum 10. Juli 2017 im Alten Rathaus zu sehen: Wer ist das Volk eigentlich? Wie werden die Flüchtlingsbewegungen gesehen? Was müsste sich politisch und gesellschaftlich ändern? Was läuft eigentlich gut, was schlecht in unserer Gesellschaft? Zu sehen ist eine breite Gesellschaftsstudie mit vielen Denkanstößen. Neben Bildern gibt es die Möglichkeit, Audiointerviews der Protagonisten anzuhören.




Dienstag, 27.06.2017  |  Europäischer Festakt

Im Rahmen eines internationalen Turniers beim FC Gerolzhofen kommen Mannschaften aus unseren Partnerstädten Mamers/Frankreich, Elek/Ungarn, Scarlino/Italien und Rodewisch.

 
Wir nehmen dies zum Anlass, ein großes europäisches Partnerschaftsfest mit allen unseren Partnerstädten zu feiern:
45 Jahre Städtepartnerschaft mit Mamers/Frankreich;
25 Jahre Städtepartnerschaft mit Rodewisch;
15 Jahre Städtepartnerschaft mit Scarlino/Italien;
30 Jahre Freundschaftsvertrag und
9 Jahre Städtepartnerschaft mit Elek/Ungarn
(deutsche Besiedelung im Jahre 1724 mit Bürgerinnen und Bürgern aus Gerolzhofen und Umgebung).
 
Unsere Freundschaften und die offiziellen Städtepartnerschaften begehen wir im Rahmen eines gemeinsamen Festaktes am Samstag, 8. Juli 2017, um 17.30 Uhr im Spitalgarten Gerolzhofen.
 
Hierzu ergeht herzliche Einladung.




Dienstag, 27.06.2017  |  Eintrag ins Goldene Buch


500 Jahre Reformation, 400. Todestag von Julius Echter: Die Aufführungen des Kleinen Stadttheaters waren alle ausverkauft, die Rückmeldungen von Zuschauern und Medien waren durch die Bank positiv. Auch Bischof Friedhelm Hofmann und Weihbischof Ulrich Boom besuchten die Aufführungen. Zur Abschlussvorstellung kam auch der Schirmherr der  Theateraufführungen, der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, der sich ins Goldene Buch der Stadt Gerolzhofen eintrug.





Montag, 26.06.2017  |  BallHelden


Die BallHelden-Aktion ist eine Initiative des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) und des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Die Aktion verbindet die Freude am Fußball mit sozialem Engagement zu verbinden: Kinder können BallHelden werden, die mit ihrer Fußballbegeisterung Kindern in Not helfen.

 
Die Idee dabei: Kinder sammeln Fußball spielend Punkte (max. 25). Sie suchen sich einen Sponsor, der pro Punkt eine Summe Geldes spendet. Das Geld wird an die Kinderhilfe des BLLV (Schulfrühstück für bedürftige Kinder, Kinderhaus in Peru) und an die Sozialstiftung des BFV (Bayerischer Fußballverband) weitergegeben.  
 
Die unterfränkische Eröffnung der BallHelden-Aktion fand beim FC Gerolzhofen statt und wurde von der Grundschule Gerolzhofen ausgerichtet. Von 9.30 bis 12.30 Uhr wurden die Schülerinnen und Schüler dann zu BallHelden. Tolle Aktion.





Montag, 26.06.2017  |  Kunts & Kulinarisches


Am letzten Sonntag im Juni findet immer das Alleefest „Kunst & Kulinarisches“ statt, so auch in diesem Jahr: Heuer fand es bereits zum neunten Mal statt. Dieses schmucke Alleefest mit seinen qualitativ hochwertigen Angeboten hat sich einen festen Platz bei Kunst liebhabern, Genießern und Familien gesichert. Tausende Besucherinnen und Besucher sowie rund 100 Stände verwandelten die Allee im Bereich zwischen evangelischer Kirche und Geomaris in eine wunderbare Flaniermeile. Es gab wieder Kunst, Kunsthandwerk, Infostände, Feines und Delikates, heimische Spezialitäten und vielseitige Unterhaltung für die ganze Familie – kurzum: Alle Besucherinnen und Besucher erlebten wieder ein fantastisches Flair und ein niveauvolles Angebot für Augen, Ohren und Gaumen.




Mittwoch, 21.06.2017  |  Zuschuss für die Feuerwehr

Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Gerolzhofen 46.700 Euro für den Kauf eines Tragkraftspritzenfahrzeugs Logistik TSF-L (anteilig 42.000 Euro) und einer Tragkraftspritze PFPN 10-1000 (anteilig 4.700 €) für die Freiwillige Feuerwehr Gerolzhofen bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF, Baujahr 1978, und eine Tragkraftspritze TS 8/8, Baujahr 1976, ersetzt.

 
Das Tragkraftspritzenfahrzeug Logistik (TSF-L) ist ein Löschfahrzeug mit einer Tragkraftspritze und einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe. Die Besatzung besteht aus einer Staffel (1/5). Darüber hinaus muss die Möglichkeit zum Transport von einsatzbezogenen Ausrüstungsgegenständen bestehen.
Tragkraftspritzen sind mobile Feuerlöschkreiselpumpen, die zusätzlich zu den fest eingebauten Fahrzeugpumpen als Einschubgeräte in einigen Löschfahrzeugen mitgeführt werden. Bei einem Gewicht von maximal 200 kg sind sie von 4 Feuerwehrleuten durchaus zu tragen. Die Tragkraftspritze PFPN 10-1000 kann bei einem Ausgangsdruck von 10 bar 1.000 Liter Wasser pro Minute fördern.
Tragkraftspritzen werden zum Beispiel dann eingesetzt, wenn eine Wasserentnahmestelle – z.B. ein Bach oder Teich – mit dem Löschfahrzeug nicht direkt anzufahren ist. Sie können auch als Verstärkerpumpe bei Wasserförderungen über längere Strecken eingesetzt werden, wenn das Löschfahrzeug nicht an der Pumpstation verbleiben soll.
Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.




Samstag, 03.06.2017  |  Öffentliche Toilette


Pünktlich zu den Aufführungen des Kleinen Stadttheaters haben wir vor einigen Wochen die barrierefreie öffentliche (und städtische) Toilette im Bürgerspital fertig gestellt. Fällt fast nicht auf, dass an der Stelle der Tür mal ein Fenster war ...! Sehr gut gelungen.


Jetzt fehlen zwar noch einige Details (zum Beispiel ein ordentliches Außenschild), die Toilette ist aber in Betrieb. Öffnungszeiten: 6 bis 23 Uhr. Die Toilette ist also auch außerhalb der Öffnungszeiten von VHS oder Stadtbibliothek zugänglich. Der Zutritt erfolgt nun von außen über den Spitalhof.

Aktuell wird noch eine weitere barrierefreie öffentliche (und städtische) Toilette neu gebaut: am Kiosk an der Post.




Samstag, 03.06.2017  |  Bestuhlung am Marktplatz


Falls sich demnächst jemand wundert: Wir wollen mehr Aufenthaltsqualität am Marktplatz. Der Info – Pavillon wird abmontiert, hier bewirtschaftet künftig das neue Stadt-Café (übrigens auch sonntags). Wir haben schon mal den Platz in der Sonne genossen ...





Samstag, 03.06.2017  |  1125 Jahre Sulzheim


1125 Jahre Ersterwähnung Sulzheims und 10 Jahre Gipsinformationszentrum in Sulzheim. Herzlichen Glückwunsch!





Dienstag, 30.05.2017  |  Start in die Freibadsaison

Starker Saison-Start am ersten sommerlichen Wochenende: Am vergangenen Samstag und Sonntag besuchten 2910 Gäste das Gerolzhöfer Schwimmbad Geomaris. Für ein Mai-Wochenende eine hervorragende Zahl. Spitze war der Sonntag mit 1842 Besucherinnen und Besuchern.

Auch für die Pfingstferien ist man bestens gerüstet, das Kombi-Bad Geomaris mit Hallenbad- und Freibadbereich, Warmwasser- und Gesundheitsbecken, Rutsche, Sprungturm und Saunalandschaft eignet sich für jedes Wetter und für die ganze Familie. Voraussichtlich öffnet das Freibad täglich um 11 Uhr, das Hallenbad um 9 Uhr (freitags bereits um 6.30 Uhr); das Freibad kann allerdings je nach Wetterlage auch schon früher öffnen.

Weitere Informationen unter www.geomaris.de




Dienstag, 30.05.2017  |  Neue Aufkleber in der Tourist-Info


Wir haben im vergangenen Jahr zwei Aufkleber-Smileys für Gerolzhofen gestalten lassen. Einen frechen zwinkernden Smiley ohne Wimpern. Ihn haben wir Georg getauft und einen süssen lächelnden Smiley mit Wimpern. Sie haben wir Gine getauft.
In diesem Jahr gibt es Gine in einem neuen Erscheinungsbild - nämlich im Garten. Gine ist im Garten, hat einen Sonnenhut auf und so etwas wie eine Heugabel in der Hand: Passend zu unserem Thema "Grüne Stadt Gerolzhofen".





Montag, 22.05.2017  |  Ökumenisches Pfarrfest


Die Ökumene wird in Gerolzhofen trotz - oder auch gerade wegen - zweier selbstbewussten Kirchengemeinden gelebt. Das Zusammenwirken von Kirchen und Stadt funktioniert hervorragend. Vielen Dank dafür!

Gestern fand erstmals ein ökumenisches Gartenfest statt.





Montag, 22.05.2017  |  Pontifikalgottesdienst und Eintrag ins Goldene Buch

Du musst dran glauben: Luther, Echter und Gerolzhofen. Unter diesen Schlagworten stehen 2017 zahlreiche kirchliche, kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen in Gerolzhofen. Höhepunkte sind dabei natürlich die Aufführungen des kleinen Stadttheaters Gerolzhofen.

Den Auftakt in die Theaterwochen machte am vergangenen Samstagabend der festliche Pontifikalgottesdienst mit Bischof Dr. Friedhelm Hofmann. Am Gottesdienst nahmen die auch die Schauspielerinnen und Schauspieler in Renaissance-Gewändern teil.

Im Anschluss an den Gottesdienst empfing die Stadt den Bischof, das Theaterensemble sowie Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchen ins Museum Johanniskapelle ein. Zu dem „offenen Empfang“ waren außerdem alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen; insbesondere Gottesdienstbesucher folgten der Einladung.
 
Beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt (v.l.:) der evangelische Pfarrer Reiner Apel, der katholische Pfarrer Stefan Mai, Silvia Kirchhof (Regisseurin des Kleinen Stadttheaters), Bischof Friedhelm Hofmann, Bürgermeister Thorsten Wozniak und Museumsleiter Klaus Vogt.






Mittwoch, 17.05.2017  |  Tag der Städtebauförderung

Am Tag der Städtebauförderung nahmen bundesweit über 500 Städte und Gemeinden teil. Auch Gerolzhofen beteiligte sich wieder an der bundesweiten Aktion. In diesem Jahr stand das Alte Rathaus in Gerolzhofen im Mittelpunkt: Dieses durch Mittel aus der Städtebauförderung und aus dem Kommunalinvestitionsprogramm energetisch saniert und barrierefrei umgebaut.

Gerolzhofen befindet sich seit 2008 im Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“. Ziele des Programms sind, die Wohn- und Lebensbedingungen sowie die wirtschaftliche Basis im Stadtquartier Altstadt mit städtebaulichen, sozialen und wirtschaftlichen Aspekten nachhaltig aufzuwerten und so zu stärken.

Zu diesem Anlass wurde eine kleine Ausstellung konzipiert, die das Alte Rathaus von seiner ersten urkundlichen Erwähnung bis in das Jahr 2017 und seinen geplanten Umbau zeigt. Die Ausstellung kann noch bis einschließlich Freitag, 19. Mai 2017, zu den üblichen Öffnungszeiten der Tourist-Information in der Rüstkammer des Alten Rathauses besucht werden.

Im Bild: Alexander Zeller (Regierung von Unterfranken), Stadtteilmanager Daniel Hausmann, Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber, Bürgermeister Thorsten Wozniak und Bezirksrat Stefan Funk.




Mittwoch, 17.05.2017  |  Erdwärmesonden im Neubaugebiet


31 wunderschön gelegene, naturnahe Baugrundstücke wurden im Baugebiet „Am Nützelbach“ erschlossen. Die ersten Häuser werden aktuell bereits gebaut, vereinzelt bereits Richtfest gefeiert.

Von den 31 Neubaugrundstücken wurden 30 Grundstücke mit Erdwärmesonden erschlossen. Hintergrund ist, dass die Stadt Gerolzhofen eine nachhaltige Wärmeversorgung der Bauplätze. Deshalb wurden die Bauplätze mit einer so genannten Kaltwärmeversorgung erschlossen. „So wird die CO2-Belastung minimiert.


Die Kaltwärmeversorgung besteht aus zwei Erdwärmesonden, die Verbindungsleitungen zum Soleverteiler sowie den Soleverteilerschacht. Die weiteren Anlagen wie die Wärmepumpe werden nach derzeitigen Stand gefördert. Die Lebensdauer der Erdwärmesonde beläuft sich auf mehr als 50 Jahre.

Jetzt wurden die Bohrungen und damit die Versorgung mit den Erdwärmesonden abgeschlossen.

 





Montag, 15.05.2017  |  100 Jahre FC Gerolzhofen

Zum 100-jährigen Bestehen des FC Gerolzhofen gratuliere ich daher im Namen der Stadt Gerolzhofen wie auch persönlich sehr herzlich. Am Freitag fand ein sehr gelungener Kommersabend statt!

Dass die erste Mannschaft des FC im Jubiläumsjahr abgestiegen ist, schmerzt zwar, sollte aber Ansporn sein, weiterhin auf die vorhandenen Stärken zu bauen: Die engagierte Arbeit der Übungsleiter und Trainer sowie eine Jugendarbeit, die auch in Zeiten des gesellschaftlichen und demografischen Wandels nach wie vor herausragend ist.

Wichtig finde ich: Wenn wir über sportlichen Erfolg reden, dann reden wir nicht nur über ein erfolgreiches Spiel oder eine erfolgreiche Meisterschaft, sondern über viel mehr: Teamgeist, Beständigkeit, Training, Disziplin, Fleiß, Ehrgeiz, soziale Kompetenz und Fairness. Im Sport lernt man, die Erfolge anderer zu würdigen. Das alles sind Werte, die in unserer Gesellschaft unverzichtbar sind. Und so leistet der FC Gerolzhofen nicht nur in unserer Stadt, sondern in der ganzen Region seit 100 Jahren einen wichtigen Beitrag für eine funktionierende Gemeinschaft.

Ich freue mich auf das große Festwochenende vom 7. bis 9. Juli 2017!




Montag, 08.05.2017  |  Stolpersteine

Am Freitag wurden zum Gedenken an die Frauen Hannchen Durmann und Bianka Friess sowie an die Familien Wolf/Kolb und Friedmann/Selig in Frankenwinheim weitere Stolpersteine verlegt.




Donnerstag, 04.05.2017  |  St.-Florian-Apotheke

Die St. -Florian-Apotheke in der Bahnhofstraße steht unter neuer Führung: Dr. Thomas Glaser (2.v.l.) aus Ebrach übernimmt sie mit seiner Tochter Rebekka Glaser (rechts). Thomas Glaser führt seit 25 Jahren eine Apotheke in Ebrach. Seine Tochter wird die Verantwortung in Gerolzhofen tragen. Gemeinsam mit dem bisherigen Personal, das komplett übernommen wurde, berät sie künftig Kunden und Patienten. Wirtschaftsreferent Arnulf Koch (2.v.r.) und ich gratulierten zur Eröffnung.




Dienstag, 02.05.2017  |  Gemeindemobil


Das Gemeindemobil des Marktes Eisenheim fährt regelmäßig Bürgerinnen und Bürger nach Gerolzhofen: Hier geht es jeweils am Nachmittag des letzten Montags im Monat während des knapp dreistündigen Aufenthalts zum Arzt, zur Krankengymnastik und zur Physiotherapie, zum Einkaufen oder zum Kaffeetrinken. Für die Fahrt nach Gerolzhofen verlangt die Gemeinde von den Fahrgästen nur einen geringen Obolus zur Deckung der Spritkosten. Jedenfalls eine tolle Bereicherung unseres Standorts. Vielen Dank.
Im Bild Bürgermeister Andreas Hoßmann.





Dienstag, 02.05.2017  |  Maibaumfest

 


Heuer etwas anders: Aus Sicherheitsgründen wurde kurzfristig entschieden, dass der Maibaum nicht wie gewohnt aufgestellt wird, sondern schon etwas früher am Tag. Dennoch wurde kräftig gefeiert: Über Tausend Besucherinnen und Besucher feierten bei frischen Temperaturen, aber strahlendem Sonnenschein „unterm Maibaum“. Umrahmt wurde das Geschehen von der Volkstanzgruppe und vom der Stadtkapelle, für die Bewirtung sorgten die Jugendfeuerwehr, die Pfadfinder und erstmals auch die Gerolzhofen Bulldogs. Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern.

 





Montag, 01.05.2017  |  Theater in der historischen Altstadt


„Du musst dran glauben: Luther, Echter und Gerolzhofen“. Die Vorfreude wächst auf die Theateraufführungen in der historischen Altstadt in Gerolzhofen. Am vergangenen Wochenende fanden nun öffentliche Probe und Pressetermine statt.

Karten für die Aufführungen des Kleinen Stadttheaters Gerolzhofen gibt’s u.a. in der Tourist-Information am Marktplatz und bei Teutsch am Turm.  





Montag, 01.05.2017  |  25 Jahre Patenschaft


Heimat bewahren, Zukunft gestalten: Der Heimatkreisverein Billin e.V. hat sich die Förderung der Heimatpflege durch die Wahrnehmung der ideellen und kulturellen Belange des Heimatkreises, die Förderung der guten Zusammenarbeit mit allen Organisation und die Erinnerung an Tradition und Brauchtum zur wertvollen und für unsere Gesellschaft unverzichtbaren Aufgabe gemacht.



Am 2. Mai 1992 unterzeichneten der damals Erste Bürgermeister der Stadt Gerolzhofen, heutiger Alt-BGM und Ehrenbürger, Hartmut Bräuer, und der 1. Vorsitzende des Vereins, Franz Gobst, die Patenschaftsurkunde zwischen der Stadt Gerolzhofen und dem Heimatkreisverein Bilin.


Ich meine: Die Herkunft hinterlässt immer bleibende Spuren im Leben – das gilt für jeden Menschen. Deshalb ist es auch so wichtig, dass diese Spuren nie aus den Augen verlorenen werden, dass man sich der Heimatverbundenheit immer bewusst ist und dieses Bewusstsein an die jüngere Generation weitergibt. So kann eine offene Zukunft gestaltet werden. Das 25-jährige Jubiläum wurde im Museum Johanniskapelle begangen, u.a. mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Gerolzhofen begangen.




Dienstag, 25.04.2017  |  Herzlichen Glückwunsch


Schöne Feier zum runden Geburtstag von Christine Bender! Herzlichen Glückwunsch, liebe Christine. Vielen Dank für Deinen permanenten und großartigen Einsatz für unsere Heimat und die Menschen.



Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 ... 16 | 17 | 18 Weiter