Aktuelles

Hier veröffentliche ich regelmäßig Neuigkeiten, Themen und Meinungen. Schauen Sie doch immer wieder rein, dann bleiben Sie auf dem Laufenden.

 

Freitag, 08.09.2017  |  25 Jahre Städtepartnerschaft mit Rodewisch


Am 24. Mai 1992 wurde der Vertrag zur Städtepartnerschaft zwischen Rodewisch in Sachsen und Gerolzhofen unterschrieben. Jetzt fand im Schlösschen auf der Schlossinsel in Rodewisch ein Festakt zum 25-jährigen Jubiläum statt. Zum Festakt waren diejenigen geladen, die die Partnerschaft initiiert hatten, und die, die sie weitergetragen und ausgebaut haben.


Rodewischs Bürgermeisterin Kerstin Schöniger und ich betonten in unseren Reden, dass die Städtepartnerschaften zwischen ost- und westdeutschen Kommunen maßgeblichen Anteil daran hatten, dass Deutschland und vor allem die Menschen aus den bis dahin unterschiedlichen Systemen zusammenwuchsen. Zu Beginn stand die Partnerschaft vor allem im Zeichen von Amtshilfe aus Gerolzhofen für die Verwaltung und politisch Verantwortlichen in Rodewisch. Aber auch das Feiern kam nicht zu kurz: Das erste „fränkische Weinfest“ auf der Schlossinsel mit den Gerolzhöfern fand 1993 statt.

Im Laufe der Jahre musste sich die Städtepartnerschaft neu erfinden. Was als partnerschaftliche Amtshilfe begann, ist nun eine Städtepartnerschaft mit kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Begegnungen. Insbesondere freue ich mich über den freundschaftlichen Kontakt mit Bürgermeisterin Schöniger. Zudem fahren regelmäßig Besuchergruppen aus Rodewisch nach Gerolzhofen – und umgekehrt, insbesondere bei den Keglern hat sich ein reger Austausch entwickelt.




Donnerstag, 07.09.2017  |  Neuer ALDI in Gerolzhofen


Heute hat der neue ALDI in Gerolzhofen eröffnet!





Donnerstag, 07.09.2017  |  Brunnenschoppen

Heute gibt's wieder wieder Brunnenschoppen! Infos über die Brunnen und die Ausschankorte findet man hier: https://www.gerolzhofen.de/brunnen-schoppen_News_29178_kkdetail_view_news.html





Donnerstag, 07.09.2017  |  Neuer REWE-Markt in Gerolzhofen


Heute wurde der neue REWE-Markt in Gerolzhofen eröffnet. Die Bilder entstanden allerdings gestern bei der offiziellen Eröffnung





Donnerstag, 07.09.2017  |  Brot & more


In Gerolzhofen geht was: Gerade strömt die ganze Region zu den Neueröffnungen von Rewe und Aldi, aber dank des Kreisels rollt der Verkehr reibungslos. Morgen steht die nächste Neueröffnung an: Brot & more in der Marktstraße





Mittwoch, 30.08.2017  |  Fränkisches Weinfest in Rodewisch

Seit 25 Jahren pflegen wir mit der sächsischen Stadt Rodewisch eine Städtepartnerschaft. Bereits 1993 fand auf der idyllischen Schlossinsel das erste „Fränkische Weinfest“ statt in Rodewisch statt. Anfänglich wurde jährlich, seit einigen Jahren im Zwei-Jahres-Rhythmus gefeiert. Am vergangenen Wochenende fand nun wieder ein „Fränkisches Weinfest“ mit Weinen des Weinguts Jürgen Kleinhenz aus Sulzheim statt. Zum Start mit einem Empfang reisten Zweiter Bürgermeister Erich Servatius und ich ins Vogtland. Im Anschluss daran wurde auf der Schlossinsel bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Am Sonntag reiste dann auch ein Bus von Gerolzhofen nach Rodewisch. Mit dabei einige Weinprinzessinnen und Symbolfiguren aus dem Gerolzhöfer Land, außerdem Gerolzhofens Tourismuschefin Beate Glotzmann.

Im Bild v.l.: der Wipfelder Zehntgraf Albert Kestler, Sieghard Meyer (3. Bürgermeister Stadt Rodewisch), Beate Glotzmann (Leiterin Tourist-Information Gerolzhofen), Jürgen Kleinhenz (Weingut Kleinhenz), Thorsten Wozniak (Erster Bürgermeister Stadt Gerolzhofen), Gerolzhofens Weinprinzessin Julia Fuchs, Weinprinzessin Sophia Kundmüller (Michelau i. Stgw.), Weinprinzessin Larissa Eichner aus Dingolshausen, Weinprinzessin Luisa Dotzel aus Lindach, Weinprinzessin Marina Prust (Obereisenheim), der Obereisenheimer Teufel Heribert Prust und Gerolzhofens Zweiter Bürgermeister Erich Servatius.
 




Dienstag, 08.08.2017  |  Brunnenschoppen


Ab Donnerstag, 17. August, gibt’s jetzt jeden Donnerstag zu den Öffnungszeiten der beteiligten Betriebe am Marktplatzbrunnen, am Einheitsbrunnen, am Floriansbrunnen einen Brunnen-Schoppen, einen Brunnen-Secco außerdem ein Brunnen-Wasser oder gar ein Brunnen-Seidle. Der Brunnentreff wird bis zum Donnerstag nach dem Herbstfest im Oktober angeboten. Den Schoppen – rot, weiß, roséfarben – kann man sich dann in den teilnehmen Gastronomiebetrieben holen, um anschließend an den gemütlichen Brunnen das Altstadtflair zu genießen. Abends werden die Brunnen farblich illuminiert.

 
Die mitwirkenden Gastronomiebetriebe sind:
Hotel-Gasthof Tor zum Steigerwald am Einheitsbrunnen an der Östlichen Allee,
Brauerei-Gasthof Weinig am Floriansbrunnen in der Rügshöfer Straße,
Hotel und Weinstube am Markt, Distelstube am Markt, Schönes & Süßes und Stadt-Café Gerolzhofen am Marktplatzbrunnen
 
Infos unter:
www.gerolzhofen.de
 




Freitag, 04.08.2017  |  Geprüfte Qualität!


 

Zertifizierte Qualität: Unsere Tourist-Information wurde erneut geprüft, u.a. mit unangekündigten Checks durch den Deutschen Tourismusverband. Und wiederum haben unsere Mitarbeiterinnen unter der Leitung von Beate Glotzmann die Prüfung mit Bravour bestanden. Erneut wurden wir also zertifiziert. Tolle Leistung!




Freitag, 04.08.2017  |  Singender Waldkindergarten


Der Waldkindergarten wurde mit der „Qualitätsmarke für das Singen mit Kindern“ ausgezeichnet: „Die Carusos! Jedem Kind seine Stimme“ ist die bundesweite Initiative des Deutschen Chorverbandes zur Förderung des kindgerechten Singens in Kindergärten und Kindertagesstätten. Damit soll das Singen wieder ein selbstverständlicher Bestandteil im Alltag von Vorschuleinrichtungen wird. 

Jetzt gehört der Gerolzhöfer Waldkindergarten auch dazu. Für die Umsetzung der Kriterien in den Einrichtungen wird jede Kindertagesstätte von einer/m Carusos-Fachberater/in bis zur erfolgreichen Zertifizierung und darüber hinaus begleitet, um letztlich „Jedem Kind seine Stimme“ zu geben. 




Freitag, 04.08.2017  |  Europäisches Partnerschaftsfest

Die Begegnungen der Menschen, das Kennenlernen der Kulturen sowie das Erleben von Tradition und Brauchtum stellen das Fundament für lange freundschaftliche Beziehungen dar. Deshalb waren Städtepartnerschaften schon immer ein wichtiger Motor für das offene Europa, so wie wir es heute kennen. Im Juli feierten wir eine beim großes Partnerschaftsfest. Höhepunkt war der Festakt im Spitalgarten, bei dem die Jubiläen der Städtepartnerschaften mit Einträgen ins Goldene Buch der Stadt gefeiert wurden.
 
So pflegt die Stadt Gerolzhofen folgende Städtepartnerschaften:
-          45 Jahre Städtepartnerschaft mit Mamers/Frankreich
-          25 Jahre Städtepartnerschaft mit Rodewisch
-          15 Jahre Städtepartnerschaft mit Scarlino/Italien
-          30 Jahre Freundschaftsvertrag und 9 Jahre Städtepartnerschaft mit Elek/Ungarn
 
Die Bürgerinnen und Bürger aus Gerolzhofen pflegen lang anhaltenden Freundschaften durch die Städtepartnerschaften mit Mamers, Rodewisch, Scarlino und Elek. Darauf dürfen wir stolz sein. Wir haben gemeinsame Geschichte erlebt und verfolgen miteinander den Wandel der Gesellschaft, die Veränderung Europas. Das verbindet.
 
Letztlich waren es in den Jahrzehnten gemeinsamer Werte, Freundschaften und Erlebnissen Menschen, wie die aus Mamers, Elek, Scarlino, Rodewisch und Gerolzhofen, die ein offenes Europa gestalteten, das Vorbild ist für die ganze Welt ist – aber: Diese wunderbaren Freundschaften sind nicht selbstverständlich. Sie müssen immer wieder von den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von den politisch Verantwortlichen mit Leben gefüllt werden. Lassen Sie uns – gerade in diesen Zeiten! – auch in Zukunft ein lebendiges Zeichen für ein friedliches und gemeinsames Europa setzen.




Freitag, 04.08.2017  |  Scarlinoweg eingeweiht

Nach der Eleker Straße und dem Mamersweg gibt’s in Gerolzhofen nun auch den Scarlinoweg. Damit wurde nun eine dritte Straße nach einer Gerolzhöfer Partnerstadt benannt. Nachdem Gerolzhofen Städtepartnerschaften mit Scarliono, Elek, Mamers und Rodewisch pflegt, fehlt jetzt eigentlich nur noch eine Rodewischer Straße, dann wäre das Quartett komplett. Offiziell eingeweiht wurde der Scarlinoweg im neuen Baugebiet Am Nützelbach im Rahmen des großen Partnerschaftsfests mit Gästen aus alle unseren Partnerstädten. Das Schild wurde unter Anwesenheit etlicher Ehrengäste (u.a. die Bürgermeister aus Mamers und Elek, Stadträte aus Rodewisch, Bezirksrat Stefan Funk, die Altbürgermeister Gerolzhofens) von Scarlinos Bürgermeister Marcello Stella und Gerolzhofens Stadtoberhaupt Thorsten Wozniak enthüllt. Gesegnet wurde die Straße von unseren beiden Pfarrern Stefan Mai und Reiner Apel.





Freitag, 04.08.2017  |  Natur genießen


Einfach mal die Seele baumeln lassen und Natur genießen: Auf der neuen Bank über dem Nützelbach im Gerolzhöfer Erholungsgebiet






Freitag, 04.08.2017  |  Grünes Klassenzimmer


Das "Grüne Klassenzimmer" im Erholungsgebiet Nützelbach nimmt immer konkretere Formen an. Jetzt geht's auch am Pavillon weiter





Freitag, 04.08.2017  |  Sportpark: Lebhafte Diskussion




Die Stadt Gerolzhofen will zeitnah einen „Sportpark Süd“ (Arbeitstitel) beim TC Gerolzhofen errichten. Deshalb luden Bürgermeister Thorsten Wozniak, Jugendreferent Christoph Rosentritt und Stadtteilmanager Daniel Hausmann zum Abstimmungsgespräch ein.

 
Am Donnerstagabend folgten 45 Sportler/innen und Jugendliche der Einladung in die Minnesängerstube. Als Ergebnis der lebhaften Diskussion wurde festgehalten, dass die Planungen einen Skate-Park, einen Streeball-Platz, einen asphaltierte Pumptrack und Fitnessgeräte vorsehen sollen. Im Haushalt der Stadt Gerolzhofen sind dafür über 120.000 Euro eingeplant. Jetzt gilt es, die Planungsentwürfe zu konkretisieren. Noch heuer soll mit dem Bau begonnen werden




Donnerstag, 27.07.2017  |  Sportpark Süd

Die Stadt Gerolzhofen will zeitnah einen „Sportpark Süd“ (Arbeitstitel) errichten. In Planungsentwürfen könnten wir uns folgende Gestaltung vorstellen:

- Skate-Park
- Bike-Park (Pumptrack, Asphalt)
- Streetball...
- Street Work out
o.ä.


Zum Abstimmungsgespräch lade ich alle Interessierten Nutzer/Sportler und Jugendlichen herzlich ein am
kommenden Donnerstag, 3. August 2017, um 18.30 Uhr in die Minnesängerstube im Bürgerspital Gerolzhofen.

Bitte weitere Interessierte, insbesondere Nutzergruppen und Jugendliche einladen.

Hier erste Entwürfe, was wir uns vorstellen könnten -> wie wird das allgemein gesehen? Ich freue mich über Kommentare ...




Donnerstag, 27.07.2017  |  Oldtimer-Fahrt

 

Die Steigerwald-Main-Oldtimer-Fahrt der Motorsportvereinigung Gerolzhofen ist ein ganz besonderes Ereignis, weil von den tollen Fahrzeugen, die von Gerolzhofen aus ins Umland fahren, ein ganz besonderer Charme ausgeht. Die Autos und Motorräder strahlen eine zeitlose Eleganz aus.

Im Juli begeisterten die schönen Fahrzeuge wieder in und um unsere Stadt alle Autofreunde gleichermaßen. Auch Familien blieben natürlich stehen und staunten. Den Start gab ich traditionell bei Mercedes. Ein besonderes Highlight war dann der Zwischenstopp der Klassiker unserer Automobilgeschichte am historischen Marktplatz.




Donnerstag, 27.07.2017  |  Poolparty im Geomaris

Immerhin: Das Wetter spielte einigermaßen mit bei der „Sommer Pool Party“ im Schwimmbad Geomaris. Und so war die Party bestens besucht und die Stimmung spitze. Gefeiert wurde am letzten Sonntag vor den Sommerferien wieder mit dem Zephyrus Discoteam, das das Freibad in ein Feierbad verwandelte. Geboten waren die heißesten Sommer-Hits, jeder Menge Wasseraction und bunte  Badeinseln. Nach den riesigen Erfolgen in 2015 und 2016 war auch der PUSTEFIX-Seifenblasenspaß wieder mit von der Partie.




Donnerstag, 27.07.2017  |  Schnelles Internet: Förderung für Planungen

Im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur wurden erneut Förderbescheide für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau übergeben. Darunter war nun auch die Stadt Gerolzhofen, die eine Förderung von bis zu 50.000 Euro für Planungsleistungen erhält.

Ziel des Bundesprogrammes ist es, den Ausbau hochleistungsfähiger Breitbandnetze von mindestens 50 Mbit/s in unterversorgten Gebieten zu fördern. Dafür stellt das Bundesverkehrsministerium bis 2018 insgesamt vier Milliarden Euro bereit.

Durch das Bundesprogramm erhalten Kommunen damit bis zu 50.000 Euro, um Ausbauprojekte für schnelles Internet zu planen und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung zu erstellen. In einem zweiten Schritt vergibt das Bundesverkehrsministerium bis zu 15 Millionen Euro je Projekt, um die Umsetzung von Ausbauprojekten zu fördern.




Freitag, 14.07.2017  |  Weinfest in Gerolzhofen

Liebe Weinfreunde und Genießer,
liebe Gäste unserer Stadt,

unser Weinfest im Herzen der historischen Altstadt Gerolzhofen ist eines der größten, beliebtesten und gemütlichsten Weinfeste in ganz Franken. Das Ambiente ist einmalig und verzaubert Gäste und Einheimische gleichermaßen. Ich lade Sie ganz herzlich ein, mit uns vom 14. bis einschließlich 17. Juli 2017, zu feiern.

Unser denkmalgeschütztes Altstadtensemble mit seiner Giebelbeleuchtung zaubert eine unvergleichliche Atmosphäre. Und so ist das Weinfest jedes Jahr ein sympathischer Werbeträger für unsere Stadt und für unsere ganze Region. Unser Team der Tourist-Info, Marktleitung, Vereine, Gastronomen, Standbetreiber sowie Künstler und Musiker sorgen für ein tolles Angebot. Wir bieten Ihnen wieder ausgewählte Weine aus dem Gerolzhöfer Land, regionales Bier, alkoholfreie Getränke sowie fränkische und internationale Spezialitäten.

Musikkapellen und Musikgruppen sorgen auf zwei Bühnen – am Marktplatz und im Spitalhof – für beste Stimmung. Dazu kommen wieder besondere Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien.

Mein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern sowie den Verantwortlichen und Organisatoren, die für die Vorbereitung und Durchführung dieses Festes verantwortlich sind.

Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich einen angenehmen Aufenthalt beim 43. Gerolzhöfer Weinfest!

Ihr
Thorsten Wozniak




Freitag, 07.07.2017  |  Festakt mit unseren Partnerstädten

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

 
die Begegnungen der Menschen, das Kennenlernen der Kulturen sowie das Erleben von Tradition und Brauchtum stellen das Fundament für lange freundschaftliche Beziehungen dar. Deshalb waren Städtepartnerschaften schon immer ein wichtiger Motor für das offene Europa, so wie wir es heute kennen.
 
Die Bürgerinnen und Bürger aus Gerolzhofen pflegen lang anhaltenden Freundschaften durch die Städtepartnerschaften mit Mamers, Rodewisch, Scarlino und Elek. Darauf dürfen wir stolz sein. Wir haben gemeinsame Geschichte erlebt und verfolgen miteinander den Wandel der Gesellschaft, die Veränderung Europas. Das verbindet.
 
So war Anfang der 90er Jahre die Partnerschaft mit Rodewisch kurz nach Deutschlands Wiedervereinigung ebenso weitsichtig wie vor 45 Jahren, als die Urkunden zu unserer ersten Städtepartnerschaft – mit Mamers – unterzeichnet wurden. Die Städtepartnerschaften mit Elek, der Jahre zuvor bereits ein Freundschaftsvertrag vorausging, und Scarlino waren nur konsequente Schritte zu einem weltoffenen Gerolzhofen mitten in Europa.
 
In den Jahrzehnten gemeinsamer Werte, Freundschaften und Erlebnissen waren es europaweit genau solche Menschen, wie die aus Mamers, Elek, Scarlino, Rodewisch und Gerolzhofen, die ein offenes Europa gestalteten, das Vorbild ist für die ganze Welt: Offene Staatsgrenzen und grenzüberschreitende Sichtweisen sind für die junge Generation Europäer heute normal. Das ist die Leistung der Menschen, die diese mutigen Schritte eingeleitet hatten und die Partnerschaften über Jahre und Jahrzehnte mit Leben erfüllt haben.
 
Nur die Besuche, Begegnungen und Gespräche erfüllen Freundschaften mit Leben. Jahre später erinnert man sich zwar auch an die Unterschriften unter Dokumenten, besonders aber an die guten Unterhaltungen bei einem Glas Wein.
 
In den Jahrzehnten hat sich die Gesellschaft verändert, Europa hat sich verändert. Aber die Menschen haben immer wieder den Geist dieser Freundschaften an die nachrückende Generation weitergeben. Und der Partnerschaftsgedanke wird längst auch über die Schulen transportiert.
 
Diese wunderbaren Freundschaften sind nicht selbstverständlich. Sie müssen immer wieder von den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von den politisch Verantwortlichen mit Leben gefüllt werden. Lassen Sie uns – gerade in diesen Zeiten! – auch in Zukunft ein lebendiges Zeichen für ein friedliches und gemeinsames Europa setzen.
 
Cicero schrieb 44 Jahre vor Christus: „Freundschaft lässt vor allem schöne Hoffnungen für die Zukunft aufleuchten, sie lässt nicht zu, dass der Mut gelähmt wird“.
 
In diesem Sinne wünsche ich uns allen bei diesem Fest schöne Momente, gute Unterhaltungen und bleibende Erinnerungen. Unseren Partnerschaften wünsche ich persönlich, wie auch im Namen der Stadt Gerolzhofen, weiterhin einen so positiven Verlauf.
 
 
Meine sehr geehrten Damen und Herren,

im Rahmen eines internationalen Turniers beim FC Gerolzhofen kommen Mannschaften aus unseren Partnerstädten Mamers/Frankreich, Elek/Ungarn, Scarlino/Italien und Rodewisch.
 
Wir nehmen dies zum Anlass, ein großes europäisches Partnerschaftsfest mit allen unseren Partnerstädten zu feiern:
45 Jahre Städtepartnerschaft mit Mamers/Frankreich
25 Jahre Städtepartnerschaft mit Rodewisch
15 Jahre Städtepartnerschaft mit Scarlino/Italien
30 Jahre Freundschaftsvertrag und
9 Jahre Städtepartnerschaft mit Elek/Ungarn
(deutsche Besiedelung im Jahre 1724 mit Bürgerinnen und Bürgern aus Gerolzhofen und Umgebung)
 
Unsere Freundschaften und die offiziellen Städtepartnerschaften begehen wir im Rahmen eines gemeinsamen Festaktes am Samstag, 8. Juli 2017, um 17.30 Uhr im Spitalgarten Gerolzhofen.
 
Hierzu ergeht herzliche Einladung.
 
Ihr
 
Thorsten Wozniak
Erster Bürgermeister




Freitag, 07.07.2017  |  Geomed-Förderverein


Bei der Generalversammlung der Freunde und Förderer der Geomed-Klinik am Mittwochabend konnte von einer durchwegs positiven Entwicklung berichtet werden! Im Bild: Kassenprüfer Albert Bauer





Freitag, 07.07.2017  |  Schulfest


Gestern fand das Schulfest der Grundschule Gerolzhofen statt - mit tollen Aufführungen! Schön war's.





Freitag, 07.07.2017  |  Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Infoveranstaltung für Vermieter: Flüchtlinge in und um Schweinfurt suchen dringend Wohnraum. Wohnraum ist Lebensraum.

Die Diakonie Schweinfurt möchte dazu beitragen, dass Wohnungseigentümer und Hausbesitzer sich persönlich und umfassend über Mietverhältnisse mit Flüchtlingen informieren können.

Deshalb findet am Mittwoch, 12. Juli 2017, um 18.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Schweinfurt, Markt 51, eine Informationsveranstaltung statt.

Themen:
- Lebenssituation von geflüchteten Menschen
- Unterstützung durch die Wohnungsbörse der Diakonie Schweinfurt, insbesondere bei der Vertragsabwicklung und Erledigung der Formalitäten, bei Bedarf mit Dolmetscher
- Informationen zu Miet-, Neben- und Heizkosten, wenn das Jobcenter die Miete bezahlt
- Beratung von Klienten beim Energiesparen, Heizen, Lüften, Mülltrennen
 
Im Mehrgenerationenhaus Schweinfurt, Markt 51, findet ebenfalls jeden Montag von 15 bis 17 Uhr die Sprechstunde der Wohnungsbörse mit Herrn Wachter statt: Tel. 0151-55564631, E-Mail: wohnungsboerse25@gmail.com.

Weitere Auskünfte zur Infoveranstaltung auch unter: hofmann.m@diakonie-schweinfurt.de; Tel. 09721-2087404





Samstag, 01.07.2017  |  100 Jahre FC Gerolzhofen

 

Wenn wir über sportliche Erfolge reden, dann reden wir nicht nur über ein erfolgreiches Spiel oder eine erfolgreiche Meisterschaft. Es braucht viel mehr dazu: Teamgeist, Beständigkeit, Training, Disziplin, Fleiß, Ehrgeiz, soziale Kompetenz und Fairness. Im Sport lernt man, die Erfolge anderer zu würdigen. Das alles sind Werte, die in unserer Gesellschaft unverzichtbar sind. Zum 100-jährigen Bestehen des FC Gerolzhofen gratuliere ich daher im Namen der Stadt Gerolzhofen wie auch persönlich sehr herzlich. Am Wochenende 7. bis 9. Juli 2017 feiert der FC Gerolzhofen sein 100-jähriges Bestehen, u.a. mit dem Spiel gegen die Traditionsmannschaft des FC Nürnberg.
 
Dass die erste Mannschaft des FC im Jubiläumsjahr abgestiegen ist, schmerzt zwar, sollte aber Ansporn sein, weiterhin auf die vorhandenen Stärken zu bauen: Die engagierte Arbeit der Übungsleiter und Trainer sowie eine Jugendarbeit, die auch in Zeiten des gesellschaftlichen und demografischen Wandels nach wie vor herausragend ist. Und so leistet der FC Gerolzhofen nicht nur in unserer Stadt, sondern in der ganzen Region seit 100 Jahren einen wichtigen Beitrag für eine funktionierende Gemeinschaft.
 
Die Mitglieder und Verantwortlichen des FC Gerolzhofen haben die oben genannten Werte verinnerlicht: Die Sportler und Betreuer ebenso wie die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die teilweise jedes Wochenende im Einsatz sind, beim Grillen, Getränkeverkauf, Rasenmähen oder kassieren.
 
Fußball besteht aus dem Zusammenspiel von Technik, Ausdauer, Kameradschaft, Kondition, Entschlossenheit und Ballsicherheit. Daneben lernen Kinder und Jugendliche aber auch sozialen Umgang und fairen Wettkampf. Es zeugt daher von Weitblick, schon die Jüngsten sportlich zu fördern. Nicht nur zum Jubiläum gebühren daher dem FC Gerolzhofen Respekt und Anerkennung.
 
Ich danke den Verantwortlichen in der Vereinsführung, den Übungs- und Trainingsleitern, aber auch jedem einzelnen Mitglied für ihren Einsatz und wünsche eine erfolgreiche Weiterentwicklung. Allen, die das 100-jährige Jubiläum zusammenführt, wünsche ich harmonische Stunden.
 
Ihr
 
Thorsten Wozniak
Erster Bürgermeister
Stadt Gerolzhofen



Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 ... 16 | 17 | 18 Weiter