Aktuelles

Hier veröffentliche ich regelmäßig Neuigkeiten, Themen und Meinungen. Schauen Sie doch immer wieder rein, dann bleiben Sie auf dem Laufenden.

 

Dienstag, 13.12.2016  |  Das Nürnberger Christkind war zu Besuch


Täglich bis einschließlich 23. Dezember sorgt der Gerolzhöfer Kinderadent dafür, dass die Adventszeit für die Kleinsten kurzweilig ist und das Warten auf Weihnachten umso mehr Spaß macht. Die meisten Veranstaltungen finden um 16.30 Uhr statt. Backen, filzen, Gymnastik, Geschichten zuhören oder Weihnachtsfilme anschauen – für jeden ist etwas dabei.
   
Ein Highlight war auch der Besuch des original Nürnberger Christkinds im Rahmen des Kulianrischen Adventsmarkt. Hunderte kleine und große Besucher drängten sich um die Bühne, wo das Christkind gemeinsam mit dem Gerolzhöfer Weihnachtsengel (Michelle Beisler) und flankiert von den kleinen Engelchen zu den Besucherinnen und Besuchern sprach.





Mittwoch, 07.12.2016  |  Gerolzhofen ganz im zeichen des europäischen Gedankens

Gerolzhofen im Zeichen des europäischen Gedankens! Am vergangenen Montag begrüßte ich Schülerinnen und Schüler aus der italienischen Partnerstadt Scarlino, die für neun Tage zum Austausch in der Ludwig-Derleth-Realschule und in Familien in unserer Stadt und im Umland zu Gast sind.

Am vergangenen Wochenende war eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Mamers in Gerolzhofen und bereicherte mit einem Stand den kulinarischen Adventsmarkt. Am Montagabend waren unsere französischen Freunde dann zu Gast im Stadtrat.
 
Der Mamerser Ehrenbürgermeister und Präsident der Städtepartnerschaft Mamers-Gerolzhofen, Michel Corbin, betonte die Besonderheit der bald 45-jährigen Freundschaft der beiden Städte. Corbin bezeichnete es als Freude und Ehre, diesen Moment im Kreis des Stadtrats mit den Gerolzhöfer Freunden teilen zu dürfen.
Er erinnerte an Anja Hümpfners Vorgänger im Präsidentenamt als „ehemalige Motoren der Partnerschaft“, Elmar Weisenseel, Wolfgang Lutz, Simon Schicker und zuletzt Hanne Hippeli. Diese habe enorm viel geleistet. Dafür übermittelte ihr der Altbürgermeister aus Mamers ein großes Dankeschön seitens der Einwohner von Mamers. Michel Corbin zeigte sich glücklich über die Bereitschaft Anja Hümpfners, die Nachfolge Hippelis anzutreten.

In meiner Rede ging ich kurz auf aktuelle Entwicklungen ein: In vielen europäischen Staaten, auch in Frankreich und Deutschland, zeigen sich in Anbetracht bevorstehender Wahlen einige Parteien und manche Politiker europaablehnend. Aber: Gerade die jungen Menschen, die wir bei unseren Schüleraustauschen mit Elek, Scarlino und Mamers, regelmäßig begrüßen, beweisen uns eindrucksvoll, dass der europäische Gedanke so faszinierend ist: Für die jungen Menschen gibt es fast keine Grenzen mehr, das offene Europa ist selbstverständlich.

In den vergangenen Jahrzehnten ist es gelungen, zum einen Staatsgrenzen, zum anderen aber auch Mauern in unseren Köpfen abzubauen. Das stelle ich gerne heraus, denn: Das ist die Leistung unzähliger Menschen in den Dörfern und Städten in Deutschland und Frankreich. Und so haben auch die Menschen, die sich in der Städtepartnerschaft Mamers-Gerolzhofen engagieren, zu einem friedlichen und offenen Europa beigetragen, das Vorbild für die ganze Welt ist!
In den vergangenen 21 Jahren war Hannelore Hippeli die Präsidentin des Partnerschaftskomitees Mamers-Gerolzhofen. Vor wenigen Wochen hat die ehemalige städtische Partnerschaftsreferentin und Stadträtin den Vorsitz an Anja Hümpfner übergeben.





Freitag, 02.12.2016  |  Weihnachtsfeier für Senioren

Die gemeinsame Adventsfeier der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinden mit der Stadt Gerolzhofen findet am Dienstag, 13. Dezember 2016, um 14 Uhr im Pfarrer-Hersam-Haus statt.

Zu dieser Feier sind alle jüngeren und älteren Seniorinnen und Senioren herzlich eingeladen.

Pfarrer Stefan Mai, Pfarrer Reiner Apel und ich laden gemeinsam ein; wir wollen mit einem besinnlichen und stimmungsvollen Programm wieder Freude schenken und auf Weihnachten einstimmen.





Freitag, 02.12.2016  |  Kosmetik in der Spitalstraße


Gestern wurde in der Spitalstraße 7 das Kosmetik- und Wellness-Studio von Nadja Horn (und Team) eröffnet. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!





Donnerstag, 01.12.2016  |  Krippenstraße

Bereits zum fünften Mal verwandelt sich in diesem Jahr die Spitalstraße in eine Krippenstraße. Krippenbauer Bruno Steger, der wieder die Organisationen und Planung übernommen hat und tatkräftig von der Tourist-Information unterstützt wird, zeigt bis nach Dreikönig zusammen mit vielen Krippenfreunden das Weihnachtsgeschehen in vielfältigster Form.
So sind in verschiedenen Geschäften und Schaufenstern der Spitalstraße 20 Krippen zu sehen. Gezeigt werden orientalische und heimatliche Krippen neben selbst gestalteten Figuren und Darstellungen sowie Papierkrippen.
Die Krippenstraße ist wieder eine gute Möglichkeit, den Trubel unserer Tage hinter sich zu lassen und sich vom Glanz der Krippen verzaubern zu lassen.
Am vergangenen Freitag wurde die Krippenstraße eröffnet. Mit mir im Bild Bruno Steger und Tourismusleiterin Beate Glotzmann.




Donnerstag, 01.12.2016  |  Kinderadvent


 

Heute wurde der Gerolzhöfer Kinderadvent mit dem Gerolzhöfer Weihnachtsengel und den Engelchen eröffnet.
Vor drei Jahren haben Beate Glotzmann und ich den Kinderadvent erstmals diskutiert, konzipiert und dann auch durchgeführt. Heuer bemerken wir einen richtig großen Zuspruch - die Veranstaltungen mit Anmeldungen sind weitgehend ausgebucht. Es gibt aber auch zahlreiche Veranstaltungen, die ohne Anmeldung durchgeführt werden. Angeboten finden bis einschließlich 23. Dezember täglich um 16.30 Uhr statt.
 
Vielen Dank an alle Firmen, Ehrenamtliche und Organisationen, die sich für unsere Jüngsten im Advent einbringen!




Mittwoch, 30.11.2016  |  Fachgespräch

Das Einzelhandelsentwicklungskonzept der Stadt Gerolzhofen wird durch das Beratungsbüro GEO-PLAN aus Bayreuth fortgeschrieben. Im Zuge der Fortschreibung gab es u.a. neben der Bestandserhebung auch eine Einzelhändlerbefragung und eine Haushaltsbefragung.
Ein weiterer Bestandteil der Analyse war nun am vergangenen Montagabend ein Fachgespräch mit Vertretern des lokalen Einzelhandels. Teilnehmer waren u.a. 3. Bürgermeister Markus Reuß, gerolzhofenAKTIV-Vorsitzender Rudi Kühl u...nd ich.
Im Rahmen der Veranstaltungen in der Rüstkammer des Alten Rathauses wurden erste Ergebnisse der Haushaltsbefragungen mitgeteilt und die Vorgehensweise im Einzelhandelsentwicklungskonzept erläutert. Natürlich wurden viele Entwicklungen diskutiert.
Angesprochene Themen des Fachgespräch werden nun ins Einzelhandelsentwicklungskonzept eingearbeitet.




Dienstag, 29.11.2016  |  Kosmetikstudio (neu-)eröffnet


 

Am vergangenen Samstag hat das Kosmetikstudio Stephanie Graf in der Schallfelder Straße eröffnet (Umzug samt Vergrößerung). Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!




Dienstag, 29.11.2016  |  Krippenstraße

 

Bereits zum fünften Mal verwandelt sich in diesem Jahr die Spitalstraße in eine Krippenstraße. Krippenbauer Bruno Steger, der wieder die Organisationen und Planung übernommen hat und tatkräftig von der Tourist-Information unterstützt wird, zeigt bis nach Dreikönig zusammen mit vielen Krippenfreunden das Weihnachtsgeschehen in vielfältigster Form.
 
So sind in verschiedenen Geschäften und Schaufenstern der Spitalstraße 20 Krippen zu sehen. Gezeigt werden orientalische und heimatliche Krippen neben selbst gestalteten Figuren und Darstellungen sowie Papierkrippen.
 
Die Krippenstraße ist wieder eine gute Möglichkeit, den Trubel unserer Tage hinter sich zu lassen und sich vom Glanz der Krippen verzaubern zu lassen.
 
Am vergangenen Freitag wurde die Krippenstraße eröffnet. Im Bild (v.l.: Bruno Steger, Bürgermeister Thorsten Wozniak und Tourismusleiterin Beate Glotzmann).




Dienstag, 29.11.2016  |  Geistliche Musik


Am Sonntag fand in der evangelischen Erlöserkirche in Gerolzhofen wieder ein Konzert mit geistlicher Musik zum Advent statt. Eine gelungene Einstimmung in die Adventszeit!





Freitag, 25.11.2016  |  Mittelschule: Neuer stellvertretender Schulleiter

Die Schulleitung an der Mittelschule Gerolzhofen ist wieder komplett: Vergangene Woche wurde Frank Hagen (rechts im Bild) als stellvertretender Schulleiter offiziell in sein Amt eingeführt -  angetreten hatte er es allerdings bereits im August. Mit dem nun neuen Konrektor ist die Schulleitung wieder vollständig.

Der vorherige Konrektor Horst Fröhling wurde bereits zum 1. Oktober 2015 offiziell zum Schulleiter ernannt. In den vergangenen Monaten hatte Anneke Krüger die Stellung an der Seite Fröhlings gehalten.
 
Frank Hagen kommt von der Mittelschule Werneck. Seine Amtseinführung als neuer Stellverteter der Schulleitung an der Mittelschule Main-Steigerwald nahm Schulrat Roland Hoch (links im Bild) vor.
 
Ich durfte die Glückwünsche der Stadt und des Schulverbandes überbringen.




Mittwoch, 23.11.2016  |  Kostenlos parken

An den kommenden Freitagen und Samstagen in der Adventszeit wird die Gebührenpflicht beim Parken in der gesamten Altstadt ausgesetzt. Am 25. und 26.11., 02. und 03.12., 09.und 10.12. sowie 16.12. und 17.12. bitte nur die Parkscheibegut sichtbar ins Auto legen. Die Parkdauer beträgt höchstens 2 Stunden.





Montag, 21.11.2016  |  Gerolzhofen in der Adventszeit

Gerolzhofen ist die Weihnachtsstadt in der Region. Wir bieten wieder viele, viele Veranstaltungen an: Kinderadvent, Krippenstraße, Aqua-Kino, lange Einkaufssamstage, Winter-Partys, Weihnachtsbonusheft, Adventsmarkt ... uvm.

http://www.gerolzhofen.de/Weihnachtsstadt_Gerolzhofen.html





Dienstag, 15.11.2016  |  Adventsmarkt


Unter dem Motto „winterliche Gaumenfreuden genießen“ findet am Samstag, 3. Dezember, und Sonntag, 4. Dezember, wieder unser Kulinarischer Adventsmarkt am Marktplatz und im historischen Rathaus statt. Marktzeiten sind am Samstag von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 13 bis 19 Uhr.

Neben dem Kolping-Nikolaus und dem Gerolzhöfer Weihnachtsengel hat auch das original Nürnberger Christkind sein Kommen zugesagt. Und auch Gäste aus unserer Partnerstadt Mamers werden erwartet.
 





Dienstag, 15.11.2016  |  Gegen Extremismus und Radikalisierung, für Völkerverständigung und Demokratie


Die Botschaft des Volkstrauertages ist zwar alljährlich immer die gleiche – sie ist aber jedes Jahr aufs Neue aktuell. Es ist eine starke Botschaft, denn: Nahezu täglich erreichen uns Berichte von Krieg, Terror, Vertreibung und Flucht. In vielen Ländern der Erde müssen Menschen sterben, den Tod fürchten oder die Heimat verlassen. Weltweit sind 65 Millionen Menschen auf der Flucht.


Am vergangenen Samstag gedachten auch wieder zahlreiche Gerolzhöfer Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Organisationen und Einrichtungen, darunter etliche Fahnenabordnungen, all der Menschen, die durch Krieg und Terror, Gewalt und Diktatur ihr Leben verloren haben, sowie derer, die wegen ihrer Überzeugung, Religion oder Rasse gefoltert oder ermordet wurden.
 
Frieden ist nicht selbstverständlich! Lassen Sie uns gemeinsam einstehen gegen Extremismus und Radikalisierung und für Völkerverständigung und Demokratie.

 
Den Volkstrauertag umrahmten u.a. die Freiwillige Feuerwehr, die Stadtkapelle sowie Schülerinnen und Schüler der Grund- und Realschule mit ihren Lehrkräften. Für geistliche Worte sorgten der katholische Pfarrer Stefan Mai und der evangelische Pfarrer Reiner Apel.
 
Fotos: Tom Söllner, Mediagraphixx




Montag, 14.11.2016  |  Austausch mit Weihbischof Ulrich Boom

Weihbischof Ulrich Boom war am Sonntag in Gerolzhofen. Zuerst stand im Museum Johanniskapelle (Kunst & Geist der Gotik) ein Austausch mit Pfarrer, Museumsleitung, Bürgermeister und Kunst- und Kulturschaffenden auf dem Programm, anschließend feierte er Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche, ehe er sich noch zum Abschluss des Besuchs in Gerolzhofen mit dem katholischen Pfarrgemeinderat und der Kirchenverwaltung austauschte.




Samstag, 12.11.2016  |  Farblandschaften in der Stadtbibliothek


Heute Vormittag wurde die Ausstellung "Farblandschaften" mit Acryl- und Gouache-Bildern von Martin Frey (rechts) eröffnet. Nach mir sprach Dr. Jürgen Sandweg (links), Kurator des Kunstmuseums Erlangen. Tolle Ausstellung in der Gerolzhöfer Stadtbibliothek.





Samstag, 12.11.2016  |  St. Martin


Gestern kamen wieder Hunderte Kinder, Eltern und Großeltern zum St.-Martinsfest am Marktplatz. Vielen Dank ans Kinderhaus Gerolzhofen, an die Kirche und an den Posaunenchor.

 





Freitag, 11.11.2016  |  Neue Raumaufteilung in der Cafeteria


Wir haben in der Cafeteria im Schwimmbad Geomaris umgestellt, um die Laufwege vom Gastrobereich und den Ruhezonen besser zu trennen. www.geomaris.de





Freitag, 11.11.2016  |  Solebecken wieder für den Badebterieb offen


Im Schwimmbad Geomaris wurden einige Baumängel beseitigt. Ab Samstag ist das Solebecken wieder für den normalen Badbetrieb geöffnet.





Dienstag, 08.11.2016  |  Kernwegenetz

Im Rahmen des ländlichen Kernwegenetzkonzeptes, das für die Region MainSteigerwald durch die BBV-Landsiedlung aus Würzburg erstellt wird, liegt der Plan für das zukünftige Netz der landwirtschaftlich genutzten Kernwege vor. In diesen sind die Wegevorschläge der Landwirtschaft und Gemeinden sowie die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange, wie z.B. Naturschutzbehörde und Wasserwirtschaftsamt eingeflossen.
 
Da das Wegenetz auf eine Maschenbreite von zwei Kilometern ausgelegt werden soll und die Wege interkommunal abgestimmt werden mussten, entfielen einige Vorschläge – oder wurden aus Gründen des Natur- bzw. Gewässerschutz abgeändert.
 
Die Planungen werden der Öffentlichkeit bei zwei Terminen vorgestellt: Alle Interessierten der Gemeinden Schwanfeld, Wipfeld und Markt Eisenheim sind am 23. November 2016 um 19 Uhr in das Bürgerzentrum in Schwanfeld eingeladen.
 
Die Interessierten aus den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Gerolzhofen – Donnersdorf, Michelau, Dingolshausen, Oberschwarzach, Lülsfeld, Frankenwinheim, Sulzheim, Stadt Gerolzhofen – sowie aus der Gemeinde Kolitzheim sind am 24. November 2016 um 19 Uhr in das Alte Rathaus in Gerolzhofen, Marktplatz 20, eingeladne.
 
Weitere Informationen gibt die Geschäftsstelle MainSteigerwald, Spitalstraße 6, 97447 Gerolzhofen, Tel. (09382) 316381.




Dienstag, 08.11.2016  |  Volkstrauertag

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

 
am Volkstrauertag gedenken wir all der Menschen, die durch Krieg und Terror, Gewalt und Diktatur ihr Leben verloren haben. Wir gedenken auch derer, die wegen ihrer Überzeugung, Religion oder Rasse gefoltert oder ermordet wurden.
 
Frieden ist nicht selbstverständlich! Und deshalb ist die Botschaft des Volkstrauertags nach wie vor eine starke Botschaft. Denn nahezu täglich erreichen uns Berichte von Krieg, Terror, Vertreibung und Flucht. In vielen Ländern der Erde müssen Menschen sterben, den Tod fürchten oder die Heimat verlassen. Weltweit sind 65 Millionen Menschen auf der Flucht.
 
Jedes Opfer wird vermisst. Auch Bürgerinnen und Bürger aus Gerolzhofen haben in Kriegszeiten ihr Leben lassen müssen. Viele Bürgerinnen und Bürger trauern heute noch, über 70 Jahre nach dem Ende des schrecklichen 2. Weltkriegs, um gefallene Angehörige.
 
Meine Generation kennt die Grauen des Krieges nur aus Erzählungen oder aus Medienberichten. Deshalb ist der Volkstrauertag ist ein wichtiger Tag der mahnenden Erinne­rung: Jeder von uns kann zu einer Zukunft in Frieden und Freiheit beitragen. Wir alle können einstehen für Toleranz und Verständigung.
 
Gedenken, erinnern, mahnen: Ich lade Sie ein, am Samstag, 12. November 2016, ab 19 Uhr an unserer Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Treffpunkt ist die Stadtpfarrerkirche; von hier aus ziehen wir schweigend zur Gedenkstätte.

Ihr

Thorsten Wozniak
Erster Bürgermeister




Dienstag, 08.11.2016  |  Neue Kurse im Geomaris


Die Fitness-, Schwimm- und Aquakurse im Gerolzhöfer Schwimmbad Geomaris kommen bestens an: Wir verzeichnen eine hervorragende Resonanz auf unsere Angebote.

Jetzt steht das neue Kursprogramm fest und ist online veröffentlicht. Wir bieten wieder Fit for Two, Aqua-Cycling, Aquajogging, Fatburner sowie Babyschwimm- und Kleinkinderschwimm-Kurse an.

 
Viele Kurse wurden oder werden der Prüfzertifizierung gemeldet, zu der sich die Krankenkassen zusammengetan haben. Wenn dann ein Kurs zertifiziert ist, übernehmen viele Krankenkassen bis zu 100 Prozent der Kosten.
 
Weitere Information gibt’s direkt im Schwimmbad Geomaris sowie unter Tel. (09382) 261 und auf der Homepage www.geomaris.de




Dienstag, 08.11.2016  |  Luther, Echter und Gerolzhofen

500 Jahre Reformation, 400. Todesjahr des Fürstbischofs und Gegenreformators Julius Echter, fünf historische Spielorte in Gerolzhofen, ein Theaterstück: Das Jahr 2017 steht im Zeichen dieser historischen Ereignisse – und im Zeichen großer Kultur in der Stadt Gerolzhofen.


Im Mittelpunkt des Kulturjahres in Gerolzhofen steht ein Wandeltheater des Kleinen Stadttheaters, das die Vergangenheit an fünf Spielorten in der historischen Altstadt in die Gegenwart transportiert. Auf den Bühnen werden die Menschen des späten 16. Jahrhunderts mit ihren Gedanken, Freuden, Sorgen und Nöten lebendig. Woran müssen, woran wollen sie glauben: An die althergebrachte Lehre oder an die neue des Martin Luther aus Wittenberg? Oder ist manchmal die Sicherung der eigenen Existenz dringlicher als derartige Glaubensfragen?

Geschichte wird erlebbar, es zeigt sich die Bedeutung dieser Zeit radikaler Umbrüche für unsere Gegenwart.

Die Uraufführung ist am 24. Mai 2017um 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen sind am 25., 26., 27. und 28. Mai sowie am 1., 2., 3., 4. und 5. Juni 2017. Die Eintrittskarten kosten 26,00 €.

Kartenverkauf bei der Tourist-Information Gerolzhofen (Tel. 09382/903512), Buchhandlung Teutsch am Turm, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei ADticket, www.adticket.de

Das Projekt wird abgerundet durch ein facettenreiches Begleitprogramm, das bereits gestartet ist und im ganzen Jahr 2017 kulturelle Höhepunkte bietet.



Zurück 1 | 2 | 3 ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ... 18 | 19 | 20 Weiter